Rechtsgebiet: Reisevertragsrecht/Fluggastrechte

Fast jeder hat es schon erlebt: Bei der gebuchten Flugreise kommt es zu Verspätungen und Wartezeiten. Wie sind hier Ihre Fluggastrechte? Aber auch bei der Pauschalreise kommt es immer wieder zu Problemen. Falls sich die „schönsten Wochen des Jahres“ jedoch zu einer unerwünschten Abenteuerreise entwickelt haben, sei es durch verspätete An- oder Abreise, Mängel bei der Unterkunft / Verpflegung oder durch Abhandenkommen von Gepäck, ist es ratsam, mögliche Ansprüche zu prüfen. Dies insbesondere dann, wenn – etwa bei Flugreisen und Flugverspätungen – eine Vielzahl von internationalen Vorschriften und Abkommen bestehen und man sich leicht im Dickicht der Vorschriften verliert.

Egal ob durch Vulkanasche oder technische Defekte – Flugverspätungen und -ausfälle sind stets ein erhebliches Ärgernis. Umso erstaunlicher ist, dass nur ein Bruchteil der betroffenen Passagiere Ihr Recht auf Ausgleichszahlungen wahrnimmt.

Gerade vor dem Hintergrund, dass EuGH (Fluggastrechte-Verordnung (EG) Nr. 261/2004) und BGH die Rechte der Verbraucher gestärkt haben, sollten Sie Ihren Fall nicht auf sich beruhen lassen, sondern Ihre Ansprüche vom Fachmann prüfen und  durchsetzen lassen.

Wir helfen Ihnen dabei und treten bei entsprechender Erfolgsaussicht direkt mit der Airline oder dem Reiseveranstalter in Kontakt. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt im Flugreiserecht. Hier arbeiten wir mit einem der großen Regulierungsportale regelmäßig zusammen. In den letzten Jahren haben wir monatlich durchschnittlich rund zwanzig Verfahren begleitet. Deshalb verfügen wir über ein breites Erfahrungsspektrum egal mit welcher Airline Sie unterwegs waren.

Neben dem Flugreiserecht beraten wir Sie auch bei Fragen zum Pauschalreiserecht.

Alegos Hauptmenue